Hüttenordnung

  • Die Berghütte des Ski-Clubs Solothurn-Althüsli ist jedem Berggänger offen.
  • Der Schlüssel kann unter Angabe von Name und Adresse bei der Bergwirtschaft Althüsli verlangt werden.
  • Das Depot beträgt Fr. 50.00.
  • Es hat 20-30 Schlafplätze, die in 2 Schlafräume unterteilt sind; im 1. Stock, über Leiter erreichbar.
  • Essgeschirr und Küchenutensilien sind in der Küche genug vorhanden.
  • Holz zum heizen und kochen befindet sich im Holzschopf, neben der Küche.
  • Das WC ist draussen, hinter dem Holzschopf.
  • Es ist verboten, offenes Licht (z.B. Kerzen etc.) in der Hütte zu benützen.
  • Es steht eine elektrische Anlage (Solarzellen) zur Verfügung.
    – Hauptschalter und Schütze einschalten
    – In den Schlafräumen sind Zeitschalter, im WC Bewegungsmelder installiert
  • Das Gasrechaud ist nur für Notfälle gedacht.
  • Die Hütte ist sauber und ordentlich zu halten.
  • Jeder Hüttenbenützer schreibt sich in das Hüttenbuch ein.
  • Sind verschiedene Parteien in der Hütte anwesend, so ist gegenseitig Rücksicht zu nehmen.

Jeder Benützer achtet beim Verlassen der Hütte auf folgende Punkte

  • Das Ess- und Kochgeschirr ist nach Gebrauch abzuräumen und sauber wegzustellen.
  • Schlafräume, Aufenthaltsraum und Küche sind aufgeräumt und gereinigt zu verlassen.
  • Das Wasser ist bei Frostgefahr abzustellen (Anleitung beachten).
  • Der Hauptschalter der elektrischen Anlage muss ausgeschaltet werden.
  • Die Holzbehälter im Aufenthaltsraum und der Küche sind aufzufüllen.
  • Die Spränzelikiste ist aufzufüllen.
  • Die Herdplatte ist zu reinigen (Stahlbürste) und mit Herdex einzuschmieren.
  • Fenster und Fensterläden schliessen, Hütte abschliessen.
  • Hüttenschlüssel in der Bergwirtschaft Althüsli deponieren.
  • Defektes Inventar ist umgehend dem Hüttenchef zu melden.
  • Wenn ein Hüttenwart anwesend ist, sind seine Anweisungen zu befolgen. Er ist befugt, bei grober Missachtung der Hüttenordnung, die Benützer zum Verlassen der Hütte aufzufordern.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und recht frohe Stunden in unserer Hütte auf dem Solothurner Jura.

Althüsli, im Juli 2005